22.01.2018 – Innentüren / Elektro / Sanitär

Die offiziell letzte Woche für unseren Hausbau ist angebrochen und es geht heiß her. Elektriker Willi Schneider und Sanitärfirma Gotsmann hatten bereits in der letzten Woche mit den Arbeiten zur „Ingangsetzung“ begonnen. So wurden Anschlüsse, Eckventile, Armaturen sowie der Speicher der Heizung installiert und die ersten Dosen, Schalter und Regler für Heizung und Jalousien montiert. Am heutigen Montag haben insbesondere die Elektriker einen Zahn zugelegt und sämtliche Steckdosen, Sat- und CAT-Dosen sowie Schalter im DG montiert und auch die Deckenspots im Flur und Bad verbaut. Wir haben also endlich Licht im Haus!

Auch D. Gotsmann und sein Kollege haben die Sanitärarbeiten fortgeführt und Toilettenbecken, Waschbecken, Bidet, Duschen, Handtuchtrockner etc. montiert. Das Gästebad ist damit bereits fertig. Im Hauptbad oben fehlt „nur noch“ unser Doppelwaschtisch, den ebenfalls Firma Gotsmann für uns installieren wird. Hier wird es nochmal knifflig, da die Anschlüsse dafür nicht ganz optimal sitzen. Aber alle Beteiligten waren beim Gespräch dazu optimistisch.

Als größte sichtbare Veränderung im Haus sind aber definitiv unsere weißen Innentüren zu nennen, die uns vom Tischler Frank Seeger eingebaut wurden. Im Dachgeschoss sind diese bereits fertig. Wir haben uns hier für Türen der Marke Stiba Plus 2 F der Firma Jeld-wen gemeinsam mit einer Edelstahl-Drückergarnitur Hoppe Trontheim entschieden. Und wir sind begeistert! Die Türen ergeben bereits jetzt ein tolles Bild und wir gehen davon aus, dass sich dies gemeinsam mit dem bald fertigen Fußboden oben und der Treppe noch steigern wird.

Leider gab es aufgrund einer nicht optimalen Kommunikation einen kleinen Fehler beim Einbau der Türen oben. Hier wurden die Türen zu hoch über dem Estrich eingebaut, da für den noch zu legenden Fußboden 1cm Abstand zwischen >Tür< und Estrich verabredet war. Wir sind allerdings davon ausgegangen, dass mit Tür das Türblatt, und nicht die Zarge gemeint ist. Nun waren die Zargen also deutlich höher und damit das Türblatt mit knapp 2cm natürlich auch. Aber, ein paar Anrufe später, wurde geklärt, dass die Zargen entsprechend nach unten versetzt werden. So haben wir dann keinen unschönen Spalt unter dem Türblatt. Jürgen Fandrich von fandrich Massivhaus hat hier zunächst schlichtend und konstruktiv eingewirkt! Vielen Dank!

Morgen kommen die restlichen Innentüren und die Treppe. Mittwoch wird die Küche aufgebaut und die Sanitärarbeiten werden fortgeführt. Der Elektriker kommt am Donnerstag wieder, hat mit der Elektrik im EG und dem gesamten Netzwerk auch noch reichlich zu tun. Aber bis zur Übergabe am Samstag ist ja noch etwas Zeit! 🙂

Unsere Innentüren im Flur oben. Außerdem sind unsere LED-Spots installiert.

     Stiba Plus 2f mit Trontheim Drückergarnitur von Hoppe.

Sechs LED-Deckenspots im Bad erhellen den Raum sehr schön.

       Im Gästebad hängt bereits der Handtuchtrockner…

…sowie Wasch- und Toilettenbecken.

Ein Gedanke zu „22.01.2018 – Innentüren / Elektro / Sanitär

  1. Mareike Pfeifer

    Es muss ein tolles Gefühl sein, wenn die offiziell letzte Hausbauwoche begonnen hat, oder? Ich bin jetzt schon ganz aufgeregt, und wir befinden uns erst in der Mitte des Hausbaus. Aber ich bin auch immer so emotional bei solchen Angelegenheiten. Mein Mann ist noch super unaufgeregt und arbeitet einfach weiter. Ich bin jedes Mal so aufgeregt wie ein kleines Kind, wenn wir auf die Baustelle gehen.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall noch sehr viel Erfolg und dass nichts noch schief geht. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Baustellen manchmal eine unerwartete Wendung nehmen können. Aber damit muss man leben. Hauptsache irgendwann hat alles ein Ende und man kann entspannen und das Finalergebnis begutachten.
    Bei uns wird demnächst beispielsweise die Fußbodenheizung eingebaut werden. In Zusammenarbeit mit intofloor.de wird bald einer meiner größten Träume erfüllt werden. Seit ich von einer eigenen Immobilie träume, träume ich auch von einer Fußbodenheizung. Es wird super schön, vor allem wenn man im Winter mit kalten Füßen nach Hause kommt. Toll, oder? 🙂

    Ich wünsche euch ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Bald ist es geschafft! Beste Grüße.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.